Geschichte

Das Savoy Hotel ist im Gebäude Löwenberg untergebracht und ist von dem Architekt Anton Rosen entworfen, der für das Tuborg Gebäude in Hellerup und das Palace Hotel am Rathausplatz auch bekannt ist.

Das Jugendstil-Gebäude ist vom Jahr 1906 und wurde in 1985 nach einer umfassenden Restaurierungsarbeit unter Denkmalschutz gestellt.  Die beeindruckende ”Vorhang-Wand-Fassade”, die erste ihrer Art in Dänemark,  Detailreichtum des Gebaudes mit zum Beispiel den kleinen Tierköpfen an der Wand auf den Innenhof, die schönen Löwen auf dem Stuck um den Fahrstuhl und die runden Fenster sind alle klassische Jugendstildetails.

Das Gebäude war ursprünglich das erste in Dänemark, das einen Fahrstuhl hatte. Und heute, mehr als 100 Jahre später, ist der Fahrstuhl immer noch funktionsfähig und kann von Hotelgästen benutzt werden.

 

 

Anton Rosen wurde 1859 in Horsens in Jütland geboren. Er war als Maurer ausgebildet und kam dann nach Kopenhagen an der Kopenhagener Architektschule. Er hat mit mehreren Gebäuden sein Gepräge in Kopenhagen gegeben, vor allem die Adler-Apotheke (Ørneapoteketet) in Vestergade, das Palace Hotel und natürlich auch Savoy Hotel in dem Löwenberg Gebäude. Er war u.a. Professor an der Kunstakademie und erhielt mehrere Stipendien und Auszeichnungen und wurde im 1923 zum Ritter des Dannebrogs ernannt.

Anton Rosen starb in 1928.

Andere Gebäude in Kopenhagen in Art Nouveau oder Jugendstil ist z.B. Café Norden auf der „Strøget.“